Ford Cougar ST200

Der Ford Cougar ST200 (außerhalb Europas als Cougar SVT bekannt) ist ein wahres Fabelwesen. Es wurde damalig von Ford/Mercury beschlossen, im Jahr 1999 diese leistungsfähigere, sportlichere Version des Cougar auf den Markt zu bringen.

Es wurden einige Vorserienmodelle gefertigt, die auf Messen, Presseterminen, Fotoshootings und für das Typengenehmigungsverfahren ihren Einsatz hatten. Sämtliche Vorbereitungen für eine Markteinführung einschließlich der Werbekampagnen, Infos an Versicherer und Ersatzteilhersteller bis hin zur Auslage der Prospekte bei den Vertragshändlern waren getroffen; der Verkauf wurde jedoch buchstäblich in letzter Sekunde aus marktanalytischen Gründen gestoppt und der Cougar ST200 kam nie zur Auslieferung.

Die vorhandenen Vorserienmodelle wurden nach offiziellen Angaben alle vernichtet.

Das, was landläufig als Cougar ST200 auf den Straßen unterwegs ist, sind im Allgemeinen private Umbauten, bei denen einer Cougar-Karosserie der Motor des Mondeo ST200/SVT nachträglich implantiert worden ist.

Nur einige ganz wenige deutsche Ford Cougar ST200 existieren jedoch und haben die Verschrottung umwunden. Da sich diese Exemplare auf Grund diverser Tests und Anforderungsprofile untereinander mehr oder weniger stark unterscheiden, habe ich ihnen jeweils eine Einzelseite gewidmet.

Technische Daten des Ford Cougar ST200

  • nur als 2.5 L Duratec 24V geplant
  • 151 kW / 205 PS
  • max. Drehmoment 235 Nm bei 5.500 U/min
  • 17” Felgen im 14-Speichen-Design mit 215/45 Breitreifen
  • passiv mitsteuernde Quadralink-Hinterachse
  • Doppelrohr-Auspuffanlage
  • Schiebe-/Hubdach
  • nur in den Farben “Eis-Silber”, “Eis-Blau” und “Schwarz” geplant
  • schwarze Lederpolsterung mit “ST200”-Schriftzug
  • Blaue Taschocheiben mit “ST200”-Schriftzug
  • Bordcomputer
  • Klimatronic
  • Audiosystem 5000 mit 6fach-CD-Wechsler