Erneuerung der Konservierung

Asche über mein Haupt, aber die Hohlraum- und Unterbodenkonservierung habe ich trotz besseren Wissens in all den Jahren sträflich vernachlässigt. Das hat sich prompt gerächt.

Ford Cougar RostNachdem ich es nun im Juli 2018 angegangen bin und den Termin in der Werkstatt zur Komplettkonservierung wahrnahm, erhielt ich promt einen Anruf, dass mein Cougar unter dem Unterbodenschutz ein recht großes Rostproblem hatte. Per Email bekam ich Bilder, die mich tief erschütterten.

Vorne in Höhe der Wagenheberaufnahme war zwischen Unterbodenschutz und Karosserie eine unschöne Durchrostung entstanden. Wahrscheinlich hatten sich im Laufe der Jahre im Unterbodenschutz Haarrisse gebildet, durch die Wasser zwar in Zwischenraum eindrang, aber nicht mehr ablief. Ein gefundenes Fressen für Väterchen Rost, was er sich selbstverständlich nicht zweimal sagen ließ.

Ford Cougar KonservierungNun wurde der dicke schwarze Unterbodenschutz erstmal komplett entfernt, um sich ein Gesamtbild zu verschaffen. Glücklicherweise ist es aber bei dieser einen desolaten Stelle geblieben. Sie wurde fachmännisch herausgetrennt, um dann ein neues Blech einzuschweißen.

Hohlräume und Unterboden wurden danach mit einem Wachs dick und fett versiegelt. Das transparente Wachs muss zwar alle paar Jahre erneuert werden – ich gelobe definitiv Besserung -, aber es ist mir wohler, wenn ich beginnende Probleme auch sehen kann. An der vorherigen schwarzen Dickbeschichtung hat man nämlich weder Beschädigungen, noch irgend etwas von dem Rost sehen oder auch nur erahnen können. Bis dahin sah der Unterbodenschutz einfach nur tadellos aus – so kann der Schein trügen.

Ford Cougar KonservierungZwar riecht mein Cougar jetzt nach jeder Fahrt wie eine Kerzenfabrik, aber ich finde es beruhigend. Denn das sagt mir, dass noch genug Wachs vorhanden ist, um auch wirksam zu schützen. Ein Termin in 2020 zur Erneuerung ist auch bereits notiert!

Tags: