Kontakt
Kontakt

Wie ich bereits im Juni 2019 berichtete, hat die Benzinpumpe in meinem Cougar eine Panne auf der Cougarfest-Anreise verursacht. Wie sich danach in der heimischen Werkstatt herausgestellte, war jedoch zum damaligen Zeitpunkt lediglich die Sicherung der Treibstoffpumpe kaputt gegangen. Diese geht jedoch nicht ohne Grund kaputt und früher oder später sollte die Pumpe gewechselt werden.

Cougar Benzinpumpe
Position Benzinpumpe

Ich machte mich also sofort auf die Suche nach einer Benzinpumpe. Bei Ford ist sie zwar noch verfügbar, jedoch zu einem Preis jenseits von Gut und Böse. Ich bevorzuge meistens Originalteile und sehe auch ein, dass sie in der Regel teurer sind. Runde 1.000 € war mir für dieses Teil dann aber doch entschieden zu viel. Selbst der Mitarbeiter der Vertragswerkstatt musste bei dem Preis deutlich schlucken und hatte vollstes Verständnis dafür, dass ich mich lieber anderweitig umsah.

Cougar Benzinpumpe neu
Originalpumpe mit Geber

Fündig wurde ich in den USA bei Rockauto. Schnell habe ich die Benzinpumpe dort bestellt und vier Tage später wurde sie mir auch geliefert. Da ich in diesem Fall lieber die teurere originale Benzinpumpe von Ford / Motorcraft genommen habe, kostete mich der Spaß dort "nur" ~ 300 € inkl. Versand. Es wäre auch erheblich günstiger gegangen, aber aus dem Bauchgefühl heraus habe ich mich gegen die Pumpen vom Zubehör entschieden. Auf Fakten beruht dieses Bauchgefühl jedoch nicht.

Es hat doch noch Zeit

Sofort wurde die Treibstoffpumpe allerdings nicht eingebaut. Aktuell funktionierte die Alte ja wieder, bis ... ja bis ich einen schönes Tages munter mit dem Cougar unterwegs war und mir an einer Tankstelle eine Erfrischung holen wollte. Just als ich nach dem Stop weiterfahren wollte, ging wiedermal nichts mehr. Auch ein Sicherungswechsel brachte diesmal nichts mehr. Hmm, da stand ich und was nun? Also habe ich den Tankstellenpächter gefragt, ob mein Cougar dort bis zum Abend stehen bleiben dürfe und ich ihn dann im Schlepptau abholen könne. Klar durfte er und ich fuhr erstmal mit dem Taxi an meinen eigentlichen Zielort.

cougar-kraftstoffpumpe
Cougar Treibstoffpumpe

Abends holte mein Schatz mich mit dem Kuga ab und wir fuhren gemeinsam zum Cougar. Er wurde hinter den Kuga gehängt und glücklicherweise war es nicht sehr weit zu uns nach Hause. Da stand der Cougar also mit einer Benzinpumpe, die keinen Mucks mehr von sich gab. Selber wechseln konnte und wollte ich die Pumpe mangels passender Örtlichkeit und Werkzeug zum Tankablassen usw. nicht.  An einem der nächsten Tage fuhr ich also bei einer nahegelegenen kleinen Werkstatt vorbei, hielt dort entsprechende Rücksprache mit dem Meister. Genauer gesagt fühlte ich ihm wohl eher auf den Zahn, ob ich ihm die Reparatur an meinem Baby zutraute. Nachdem ich von dem guten Mann überzeugt war, vereinbarte wir also einen Termin für den Austausch der Treibstoffpumpe.

Ende gut, alles gut

Alles ging glatt, auch wenn die Arbeiten nach eigener Aussage des Meisters komplizierter waren, als er gedacht hatte. Er entschuldigte sich sogar dafür, dass er für den Wechsel nun 150 € verlangen müsse. Ich hatte eigentlich mit dem Doppeltem gerechnet und war daher überhaupt nicht böse. Trotzdem hat er alle Sorgfalt walten lassen und auch gleich die alten, aber eigentlich noch guten Tankbänder gegen neue aus Edelstahl gewechselt. Diese hatte ich schon viele Jahre hier eingelagert und gleich dazu gelegt. Auch der Tankeinfüllstutzen wurde bei der Gelegenheit auf seinen Zustand überprüft und für mind. weitere 10 Jahre für gut befunden.

Nun schnurrt mein Kätzchen mit neuer Benzinpumpe wieder wie eh und je. Mal schauen, was als nächstes kommt ...

Ford Cougar Tipprelais
Tipprelais Platinengehäuse

Es ist bereits das zweite Relais in der Fahrertür, das bei mir aufgegeben hat. Erst mein eigenes vor drei Jahren und jetzt das gebrauchte Relais, was seinerzeit kurzerhand eingebaut wurde. Das Relais ist zuständig für den Fensterheber bzw. die Funktion des Fensters auf der Fahrerseite. Das Fenster fährt bei Versagen des Relais einfach nicht mehr runter oder rauf. Es ist ein bekanntes Phänomen und seit Jahren in der Szene bekannt. Die Reparatur ist überhaupt nicht schwierig, nur ein wenig nervend, da hierzu die komplette Türverkleidung demontiert werden muss, damit man an das Relais herankommt.

Ford Cougar Tipprelais
Tipprelais Platinengehäuse

Bei der Analyse des Relais stellte sich heraus, dass einer der breiten Stecker-Pins an nur einem mickrigen Lötpunkt befestigt ist. Das muss über die Jahre kaputt gehen, weil der Lötpunkt die stete Belastung nicht aushalten kann.

Ausbau des Fensterheber-Relais

Nun gut, also haben wir die Türverkleidung abgenommen (eine bebilderte Anleitung dafür befindet sich hier in den HowTos) und das beige Fensterheber-Relais ausgebaut. Es befindet sich in der Fahrertür in der Nähe des Fensterheber-Schalters. Im Anschluss muss die Platine vorsichtig aus dem Gehäuse gehebelt werden.

Ford Cougar Tipprelais
Kalte Lötstelle auf der Platine

Liegt die Platine vor einem, kann man die einzelnen Lötpunkte (am besten mit einer Lupe) bequem kontrollieren. Und wenn man schon dabei ist, sollten alle Punkte kontrolliert und ggf. nachgelötet werden. Meistens ist es jedoch immer der selbe Lötpunkt, der die Probleme bereitet.

Wer möchte kann das Relais natürlich auch neu bei Ford kaufen (Teilenr. 10964730 / 98 BG-14A267-AA), aber der Preis liegt bei über 60 €. Das war mir ein wenig zu teuer dafür, dass nur eine Lötstelle relativ einfach repariert werden kann. Man kann sich auch ein gebrauchtes Relais besorgen, aber die Wahrscheinlichkeit spricht wie bei mir dafür, dass es früher oder später ebenfalls aufgibt.

Nachdem bei meinem alten Fensterheber-Relais alles neu verlötet wurde und das Relais an seinem Platz eingebaut ist, funktioniert die Seitenscheibe auf der Fahrerseite wieder einwandfrei. Endlich wieder frische Luft, wenn ich es mag!

Die No Limit Schweller und der Frontspoiler sind bei Neukauf des Cougar Anno 2001 montiert worden. Demzufolge sind sie bereits 12 Jahre unter dem Wagen und insbesondere der Frontspoiler hat mit einigen Bordsteinen, Bodenschwellen, Steinschlägen und Auffahrten unfreundlich Bekanntschaft gemacht. Den größten Schaden - einen Bruch - hat die Front zuletzt durch eine Senke in der häuslichen Einfahrt bekommen, als hier am Senkenrand kräftig aufgesetzt wurde. Es wurde wirklich Zeit, den erbärmlichen Anblick zu ändern.

cougar-frontspoiler (1)

Erstmal schaute ich mich nach einem neuen Frontspoiler um. Da die Firma No Limit bereits vor X Jahren in die Insolvenz ging und nicht mehr existent war, blieb mir nur den gleich designten Frontspoiler von Dietrich Autostyle zu bestellen. Als ich den Spoiler nach einer kurzen Lieferzeit in Augenschein nahm, war ich jedoch von der Qualität des GFK wenig überzeugt. An manchen Stellen war der Frontansatz so dünn laminiert, dass man fast durchsehen konnte. Nichtsdestotrotz fuhr ich mit Sack und Pack im Cougar zu einem örtlichen Lackierer, um mit ihm das weitere Vorgehen zu besprechen. Der Lackierer sah sich den neuen Frontspoiler an und blickte genauso wenig begeistert drein, wie ich.

cougar-frontspoiler (2)

Daraufhin meinte er: Bevor er diesen Frontspoiler montieren würde, müsse der erstmal mit ein paar Schichten zusätzlicher Glasfasermatten verstärkt werden. Dann schleifen, anpassen etc. etc. Erschwerend käme hinzu, dass der alte Frontspoiler natürlich entfernt werden müsse und aufgrund der Montageweise dabei wahrscheinlich der Lack der restlichen Stoßstangenabdeckung beschädigt werden würde, so dass die komplette Front lackiert werden müsse. Diese Zusatzarbeiten würden sich natürlich auch kostenmäßig niederschlagen.

Alternative zu einem neuen Frontspoiler

Der erfahrene Lackierer zeigte mir aber auch eine Alternative auf: Es sei möglich den alten originalen NOL Frontspoiler zu reparieren! Ohne Demontage des Frontansatzes sei es möglich, die abgestoßen Ecken mit Glasfaserspachtel wieder aufzufüllen sowie den Riss aufzuweiten und neu zu laminieren. Das Ganze dann am Wagen nur im Bereich des Ansatzes schleifen, glätten und lackieren. Danach sei der Frontansatz wieder wie neu und das aufwändige demontieren, montieren und ganzflächige lackieren könne entfallen.

cougar-frontspoiler (9)

Für diese Möglichkeit habe ich mich dann entschieden und war von dem Ergebnis wirklich begeistert. Sogar der Farbton wurde absolut einwandfrei getroffen. Eigentlich hatte ich davor am meisten Angst, da das Laser-Rot ja kein einfacher, sondern ein Perleffekt-Lack ist. Mein Fazit: Sowohl für die Lackiererei als auch für diese Methode würde ich mich immer wieder entscheiden. Endlich wieder ein schöner RedCougar mit perfektem Frontansatz !

cougar-frontspoiler (8)

Den Dietrich-Ansatz lasse ich als Reserve hier liegen, denn man sollte für den Fall der Fälle immer einen Plan B in petto haben.

Nachtrag

Auf Grund weiterer Rempler und Aufsetzer im Laufe der Zeit wurde die Prozedur 2018 wiederholt 😛

Der alte Schaltsack aus Kunstleder hatte einen unschönen kleinen Riss, darum war es Zeit ihn auszutauschen. Da in unser Cougar-Community gerade ein Angebot für Schalt- und Handbremsmanschette aus Echtleder zu einem ziemlich günstigen Preis am Laufen war, griff ich zu.

Ford Cougar Schaltmanschette

Nachdem das Paket angekommen war, inspizierte ich die Manschetten und fand sie qualitativ gut gearbeitet. Das Leder war stabil und die Nähte schön gearbeitet. Ich hatte bis dahin nichts am Preis-Leistungsverhältnis auszusetzten. Es blieb dann nur abzuwarten, wie die Passform im Cougar ist.

Der alte Schaltsack war relativ schnell entfernt, nachdem ich die Tackernadeln vorsichtig aus dem Rahmen gelöst habe. Genauso schnell war der neuer Schaltsack an dem Rahmen der Schaltkulisse wieder befestigt. Dadurch dass der Schaltsack an den richtigen Stellen für die Tackernadeln vorgelocht war, konnte ich die alten Nadeln sogar wiederverwenden.

Ford Cougar Schaltmanschette

An der Passform gab es glücklicherweise ebenso nichts auszusetzen. Dann noch flugs einen Kabelbinder (der auch mitgleifert wurde) für das obere Ende - die Rückwärtsgangarretierung - eingezogen und fertig war die Angelegenheit. Nur weil ich einen Short-Shifter (Schaltwegverkürzung) mit kürzerem Schalthebel verbaut habe, wurde der Schaltsack, der auf den werkseitigen Schalthebel ausgelegt war, etwas gestaucht.

Ford Cougar Schaltmanschette

Das Endergebnis hat mich aber trotzdem überzeugt. Nur die Manschette für den Handbremshebel wird noch etwas warten müssen. Die erneuere ich erst, wenn ich die Mittelkonsole sowieso nochmal ausbauen muss.

Es war einmal August 2009 und ein Kilometerstand von 97.555 auf der Anzeige, da gab es plötzlich ein ganz leises Klackern aus dem Motorraum. Nur hörbar, wenn man seinen Wagen so gut kennt, wie ich. Nach ein paar mal rekonstruieren bei geöffneter Motorhaube, wurde das Klackern lauter, wenn der Motor in den Leerlauf zurück fiel. Mir schwante Böses, daher flugs einen wahren Cougarkenner angerufen, der sich das am gleichen Nachmittag noch selbst anhörte. Die erste Diagnose fiel so aus, wie ich es schon ahnte: Pleul- bzw. Hauptlager hinüber und die Kurbelwelle schlägt = V6 Motorschaden. Girl_Smilie

Was machen?

Ford Cougar Motorschaden

Ford baut nur nen kompletten AT-Motor ein und repariert nicht. Das wären bei mir – ohne Garantieerstattung – mal eben 5.000 Euro, wenn nicht noch mehr. Motor reparieren lassen? Die Chancen standen nicht schlecht, da der Schaden sehr früh bemerkt wurde und der Wagen anschließend nicht mehr bewegt wurde. Also erstmal einen Motorinstandsetzer in HH gesucht und einen Kostenvoranschlag erfragt. Das sollte dann bei einem renommierten Haus ohne Voransicht und Prüfung der Schädigung erstmal pauschal mind. 3000 € kosten, wenn der Motor ausgebaut angeliefert wird. Puh, das ist eindeutig zu viel für meine Haushaltskasse.Die dritte Möglichkeit wäre, einen gebrauchten Motor zu suchen und diesen einzubauen. Ein mir bekannter Cougarfahrer, der seinen Cougar der Abwrackprämie zum Opfer fallen lies, hatte jedoch noch den Motor seines V6 ausgebaut und stand zum Verkauf. Laufleistung nach eigener Angabe ~ 140.000 km und angeblich TipTop in Ordnung. Ich habe dem Verkäufer und Ex-Cougarfahrer blind vertraut – böser Fehler. Ok, der Motor wurde im Oktober relativ günstig abgekauft, der Transport via Spedition aus Süddeutschland nach HH organisiert und eine freie Werkstatt (auf Empfehlung) verpflichtet, den gebrauchten Motor in meinen Cougar einzubauen. So gut war die Entscheidung für diese Werkstatt im Nachhinein wohl doch nicht, dazu aber später.

Große Enttäuschung

Ford Cougar Motorschaden

Nach langen Tagen des Wartens und mehrmaligem hinterher telefonieren, bekam ich dann endlich nach ~ 14 Tagen den erlösenden Anruf, dass der Wagen fertig sei.In freudiger Erwartung und der Hoffnung, dass nun alles wieder in Ordnung sei und der V6 Motorschaden ausgemerzt ist, flugs zur Bank gefahren, Geld geholt, zur Werkstatt gefahren, den nicht grad billigen Umbau bezahlt und den Wagen gestartet. Doch was war das? Ich hörte trotz des gewechselten Motors, das gleiche Klackern wie zuvor???Girl_Smilie Oh nein, das kann doch nicht sein. Doch, es kann sein. Auch der gebrauchte, doch so 1A-In-Ordnung-Motor hatte den gleichen Schaden wie mein eigener. Pleul- bzw. Hauptlager und Kurbelwelle hinüber. Tränen kullerten.Über 1.400 € für die Katz. Meine finanziellen Reserven waren aufgebraucht … was nun? Gewährleistung bei einem Privatkauf? Fehlanzeige. Ich hatte auch keinen Nerv mehr, mich mit dem Verkäufer auseinander zu setzen. Wagen verkaufen? Aus finanziellen und vor allem ideellen Gründen kam das für mich nicht in Frage. Was würde der Wagen mit V6 Motorschaden überhaupt noch bringen? Fast nichts, jedenfalls nicht genug, um auch nur einen annähernd gleichwertigen Wagen – egal welchen – zu besorgen. Also richtete ich mich darauf ein, vorläufig ein Leben ohne funktionierenden motorisierten Untersatz zu verbringen, was auf einem Dorf nicht ganz so einfach ist.

Ein Leben ohne Cougar ist möglich, aber sinnlos!

Nach einigen Recherchen und Nachfragen bei erfahrenen Schraubern der Szene Girl_Smilie Girl_Smilie, wurde mir ein weiterer Motorinstandsetzer empfohlen, der den V6 Motorschaden beheben könnte. Ich also nichts Besseres zu tun, als diesen anzurufen und ihm mein Problem zu schildern. Dieser Instandsetzer war sehr entgegenkommend und wollte sich meinen eigenen, ursprünglichen Motor erstmal von innen anschauen. Sehr dankbar war ich ihm, dass er ohne großes Reden, den ausgebauten und bei der freien Werkstatt in Norderstedt liegenden Motor von einem seiner Mitarbeiter abholen ließ und dann nach Buxtehude in seine Werkstatt brachte. Nur zur Info: das ist eine Strecke von ~ 45 km. Innerhalb kurzer Zeit erhielt ich den Anruf, dass der Motor nicht sehr stark geschädigt sei, der V6 Motorschaden nicht kapital sei, die Kurbelwelle sich prima abschleifen lassen würde und einer Instandsetzung nichts im Wege stand. Also bat ich erstmal um einen genauen Kostenvoranschlag, den ich auch umgehend bekam.

Geiz ist nicht geil

Trotzdem der Preis für die Arbeit sicher günstig war, musste ich erstmal schlucken.  Es half nichts; wenn ich jemals wieder meinen Cougar fahren wollte, musste etwas passieren. Nach der Regelung von einigen Formalitäten … Auftrag Mitte Dezember erteilt.Wie der Zufall es will, flatterte noch ein Angebot für eine nahezu ungebrauchte Kurbelwelle aus einem Projektmotor herein, der keinen Kilometer gelaufen sei. Die gibt es sonst nirgends einzeln. Sie war also neuwertig und ich würde das Schleifen der eigenen angeditschten Kurbelwelle einsparen. Als die Kurbelwelle da war – übrigens vorbildlich verpackt -, bin ich mit ihr zum Motorinstandsetzer. Der hat sie begutachtet und für 1A befunden. Also wurde diese Kurbelwelle eingebaut und mit neuen Dreistoff-/Sputterlagern versehen. Diese sind qualitativ wesentlich hochwertiger als die serienmäßigen oder sonst erhältlichen Zweistoff-Alu-Lager, die schon längst nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Da die Lager Standardmaße haben, war eine Beschaffung kein Problem und jeder Motorinstandsetzer kann die auch für den Ford Duratec V6 besorgen. Nun gab es jedoch noch ein Problem.

Wer baut den Motor wieder ein?

Ford Cougar Motorschaden

Girl_Smilie  Ein reparierter und überholter Motor ist schön und gut, aber wie bekomm ich den wieder in meinen Cougar? Den Motor selbst umbauen? Nein, dafür reichen meine Kenntnisse bei Weitem nicht aus und ich habe auch gar nicht das Werkzeug dafür. Ich wüsste nur Einen in meiner Umgebung, der das könnte und wo ich vollstes Vertrauen zu habe. Also hab ich mal vorsichtig bei ihm angefragt. Yipeeeeh, er würde es machen, wenn ich noch ein bissel Geduld bis zu seinem Urlaub habe! Logisch, überhaupt kein Problem Girl_SmilieEnde März war es dann soweit. Den überholten Motor hat die eigene Familie vorab schon einmal beim Instandsetzer abgeholt und in die Halle gebracht, wo der erneute Umbau stattfinden sollte, ~ ca. 150 km entfernt. Mein Cougar musste dann auch irgendwie in die Halle. Er schaffte es aber noch trotz V6 Motorschaden bei gemächlicher Fahrweise aus eigener Kraft. Veranschlagt waren für den Umbau zwei Tage und die wurden auch gebraucht. Am ersten Tag wurde von Nachmittag bis in die Nacht hinein der Cougar soweit vorbereitet, dass der Motor am nächsten Tag nur noch herausgehoben werden musste. Glücklicherweise stand dafür ein peppiger Gabelstapler zur Verfügung – der Männer liebstes Spielzeug, was sich auch hervorragend zum Schneemannbauen eignet, wenn die Schneekugeln mal zu groß geraten sind!

Tag 2

Ford Cougar Motorschaden

Am nächsten Tag ging es dann weiter, mit dem Einbau des ursprünglichen, überholten Motors. Der nun wieder ausgebaute Gebrauchte wurde auf einer Palette erstmal zwischengelagert. Girl_SmilieWas bei dem Umbau jedoch zu Tage kam, waren ein paar pfuschige Arbeiten der freien Werkstatt, die den ersten Umbau vorgenommen hatte. Da sind z.B. Zündkabel beschädigt worden, die dann kurzerhand mit Isolierband umwickelt wurden etc. Natürlich wurden die jetzt gegen Einwandfreie ausgetauscht, genauso wie neue Querlenker bei der Gelegenheit eingebaut. Wenn der Motor schon mal raus ist, ist es ein Einfaches und ich glaub, so schnell waren noch nie Querlenker gewechselt.

Läuft er?

Ford Cougar Motorschaden

Soweit klappte also alles hervorragend und es gab keine technischen Verluste. Nachdem am späten Nachmittag des zweiten Tages auch alle Flüssigkeiten wieder aufgefüllt waren, kam der spannendste Moment – das Anlassen. Er läuft! Allerdings ein wenig unruhig und irgendwie fehlt auf der Probefahrt eine gehörige Portion Leistung. Moment … Zündkerzen gegen Neue getauscht? Nein, also wurde das flugs nachgeholt. So, jetzt endlich läuft er und hat auch wieder seine Leistung. Irgend etwas stimmt dennoch nicht: Ein zeitweiliges klappern und rasseln lässt uns stutzig werden. Nein, das kann doch nicht sein. Kann denn gar nichts mal glatt gehen? Ich war schon wieder am Boden zerstört und Tränen kullerten erneut. Nach eingehender Untersuchung der Geräusche stellte sich jedoch heraus, dass die nicht vom eigentlichen Motor kamen, sondern von der Riemenscheibe der Klima-Magnetkupplung. Das ist zwar auch nicht schön, aber trotzdem fiel mir erstmal ein ganzes Gebirge vom Herzen.

Ford Cougar Motorschaden

Die Magnetkupplung sollte nun bei nächster Gelegenheit in Ordnung gebracht werden, was aber dann doch leider bis nach dem Cougarfest gedauert hat und zwischendurch noch mal für einen großen Schrecken gesorgt hat. Girl_SmilieNichts desto trotz: Mein RedCougar läuft nach Monaten des Bangens und qualvoller Geräusche wieder einwandfrei und schnurrt, wie ein zufriedener Kater. Der V6 Motorschaden ist endlich behoben. Girl_Smilie

Danksagungen!

Ich möchte mich auf diesem Wege bei wirklich allen irgendwie Beteiligten noch mal sehr bedanken, die mich so sehr unterstütz haben:

Ohne euch würde mein Cougar heute noch eingemottet herumstehen … DANKEEEE Girl_Smilie

Carport ... 06:30 Uhr ... Cougar starten für den Weg zur Arbeit - plötzlich dröhnt ein Nebelhorn durch die morgendliche Stille. Sehr wahrscheinlich sind sämtliche Nachbarn von diesem, auf dem Festland eher ungewöhnlichem Geräusch, aus dem Bett gefallen.

Nach anfänglicher Ratlosigkeit und nachdem ich ein wenig mit dem Gaspedal gespielt hatte, hörte der Ton auf. Die Peinlichkeit hatte ein Ende - dachte ich. Ich machte mich also erstmal auf den Weg zur Arbeit, nur wiederholte sich das Phänomen an nahezu jeder Ampel. Jedes Mal, wenn sich der Cougar im Leerlauf befand, tauchte das Nebelhorn wieder auf. Damit hatte ich erstmal die vollständige Aufmerksamkeit sämtlicher Passanten. Gleichzeitig schwankte die Leerlaufdrehzahl, schaukelte sich auf und fiel dann rapide ab. Wenn ich nicht mit ein wenig Gas gegensteuert hätte, wäre der Motor an jeder Ampel abgestorben.

Im Laufe des Tages erinnerte ich mich daran, dass das Nebelhorn schon ausgiebiges Thema in der Community gewesen ist und als Ursache das Leerlaufregelventil dingfest gemacht werden konnte. Bei Ford waren die Ingenieure noch nicht so weit mit der Erkenntnis, denn hier wurde für dieses Phänomen lediglich ein Zwischenstück für die Luftführung angeboten. Dieses Resonanzrohr unterdrückte zwar das Nerv tötende Geräusch, aber die eigentliche Ursache, warum die Luft so in Schwingung geriet, behob das Zwischenstück nicht.

Die eigentliche Ursache ...

...ist eine kleine Feder im Inneren des Leerlaufregelventils, welche nicht mehr richtig arbeitet und dadurch das Ventil nicht mehr richtig schließt / öffnet. Reparieren kann man die Feder leider nicht. Um das Nebelhorn-Geräusch dauerhaft zu eliminieren hilft nur der Austausch des kompletten Leerlaufregelventils. Bei dem neueren Ventil ist diese Feder als Fehlerquelle nicht mehr vorhanden.

Also habe ich ein neues Ventil bei Ford besorgt. Der Tausch ging dann recht einfach, da es relativ gut zugänglich am V6-Motor angebracht ist. Es wird nur von zwei Schrauben gehalten und war schnell getauscht. Gut, die untere war ein bisschen frickelig, aber auch das bekommt man hin. Dann den Stecker für die Elektronik wieder drauf und das war es auch schon. Ein wenig geärgert hat mich jedoch, dass bei dem neuen Leerlaufregelventil keine Dichtung dabei war, denn die muss man extra bestellen. Insofern wurde die alte Dichtung wiederverwendet. Ich denke, bei diesem Ventil kann man das verantworten, wenn sie nicht beschädigt ist.

Kein Nebelhorn mehr!

Schon gleich nach dem ersten Anlassen war der Unterschied markant. Kein Nebelhorn mehr, keine Leerlaufschwankungen mehr! Die Katze schnurrt wieder, wie sie soll. Prima!!

Diese Website ist kein Club und auch keine offizielle Seite der Ford-Werke GmbH Köln oder Ford Motor Company USA. Die Seite ist ein Hobby-Projekt, ist erstellt und gedacht für private Fans des Sportcoupés. Sie wird rein privat betrieben und hat keinerlei kommerzielle Absichten.
Copyright © 2020 - RedCougar.de - All Rights Reserved
Top magnifiercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram